Die Story der Hattinger Buam  
 

Begonnen hat die Geschichte der Hattinger Buam im Herbst 1986, als fünf junge, ambitionierte Musiker aus dem kleinen Tiroler Ort Hatting beschlossen, sich in der volkstümlichen Musik zu versuchen. Durch unermüdliche Arbeit, das nötige Können, die Begeisterung und den Willen ist aus den fünf Einzelmusikern eine Band geworden. Es ist sicherlich auch diese innere Harmonie, die die Hattinger Buam zu transportieren verstehen.

 
 

Es ist schon etwas Besonderes, wenn eine volkstümliche Musikgruppe über Jahre den Musikmarkt mitbestimmt, noch dazu, wenn dieser Markt nahezu übersättigt scheint.

 
 

 

 
 

 Wenn ein Ensemble seine Aktualität immer wieder aufs Neue beweist, so kann das nur von untrüglicher Qualität zeugen. Beobachtet man den immer größer werdenden Auftrittsradius der Hattinger Buam (ganz Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Benelux-Staaten, Frankreich, Türkei, USA, China und Kenia) und die ständig steigenden Auftrittszahlen, vor allem aber den Zuwachs an renommiertesten Veranstaltungen, so erfüllen die fünf Musiker sicherlich den Wunsch nach zeitgemäßer Unterhaltung.

     
 
 

 

webdesign © by Robert Mayr

 
 

optimized for MS Internet Explorer, resolution 1024x768 and higher, Javascript 2.0, Stylesheets, last update: 2011-03-30